Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Bereichsnavigation

Hauptinhalt

Seminar Beschleunigerphysik und Synchrotronstrahlung; Anwendungen in der Festkörperphysik (SS 2018)

Dozenten

Seminarzeiten:

  • Dienstags, 1215 - 1345 im Seminarraum DELTA-Gebäude, Maria-Goeppert-Mayer-Str. 2
  • Vorbesprechung: Dienstag, d. 10. April  2018,  1215 im Seminarraum DELTA

Aktueller Seminarplan mit Zeiten, Vorträgen und Themen

hier

Art der Veranstaltung:

Seminar für Studierende der Physik im Masterstudiengang und Mitarbeiter

Inhalt der Veranstaltung:

Im Rahmen von Vorträgen mit anschließender Diskussion werden aktuelle Probleme der Erzeugung und Anwendung von Synchrotronstrahlung behandelt. Die Themen umfassen Methoden der Festkörperphysik  im Bereich der weichen bis harten Röntgenstrahlung und zur Oberflächenmodifikation und -analyse bis hin zu beschleunigerphysikalischen Themen im Hinblick auf die Erzeugung hochenergetischer Elektronenstrahlen und der Synchrotronstrahlung mittels Strahlungserzeugern.

Das Seminar findet als Gemeinschaftsveranstaltung der Lehrstühle Experimentelle Physik I und Beschleunigerphysik statt. Die Themen sind stark an Fragestellungen der Dortmunder Elektronenspeicherringanlage DELTA orientiert. Diese Anlage auf dem Campus der Universität Dortmund ist eine lokale Synchrotronstrahlungsquelle mit 1,5 GeV Elektronenenergie. und Strahlungserzeugern im weichen  (Undulator 250, Undulator U55) und harten Röntgengebiet (supraleitender Wiggler).

Studierende, die ihren Seminarschein durch einen Seminarvortrag erwerben wollen, erhalten Priorität bezüglich der Vortragszeiten.

Modulabschlussprüfung

Der Modulabschluss wird durch einen eigenständigen Vortrag im Rahmen des Seminars erbracht.

Literatur zur Vorlesung

Literatur und Quellenangaben werden abhängig vom Thema in der Veranstaltung bekannt gegeben.